A/B-Test Ideen: 13 sofort umsetzbare Split-Tests

Beim A/B-Testing geht es um den Vergleich zweier unterschiedlicher Versionen einer Website oder App. Danach weißt Du, welche Version besser beim Nutzer abschneidet und somit eine höhere Leistung erzielt. Die beiden Varianten werden dem Besucher nach dem Zufallsprinzip angezeigt – der eine Teil der Nutzer gelangt zur Original-Variante („A“), der andere Teil zur zweiten („B“) Version.

Die Effizienz wird anhand verschiedener Indikatoren gemessen, z. B. der Conversion Rate oder der Anzahl an Klicks und Registrierungen. Die Methode ist äußerst beliebt. Die Auswertung der Ergebnisse führt Dich schnell und effektiv zu konkreten Ansätzen zur Überarbeitung Deiner Marketingstrategie. Dass sich der Test bei weitem nicht nur auf unterschiedliche optische Darstellungen Deiner Website beschränken muss, ist vielen nicht bekannt. Hier zeigen wir Dir 13 sofort umsetzbaren A/B-Test Ideen, die Dir helfen, Dein Online-Marketing zu optimieren.

1) Landingpage Design

Wir fangen mit der wohl geläufigsten Variante bei den Ideen für A/B-Tests an: Dem Design der Landing Page.

Sie gibt dem potentiellen Kunden den wichtigen ersten Eindruck. Das Design der Landing Page vermittelt eine sofortige unmittelbare Idee davon, mit wem und womit man es zu tun hat. Ob seriös, stylish oder reißerisch – das Produkt und das von Dir gewünschte Image soll über das Design der Landing Page entscheiden. Innerhalb der gewählten Kategorie sind die Möglichkeiten der Darstellung immer noch schier endlos.

Kleine Veränderungen reichen nicht, um Auswirkungen auf entscheidende Faktoren, wie z. B. die Conversion Rate auszumachen: Nur durch das Experimentieren mit radikal unterschiedlichen Versionen Deiner Landing Page, kannst Du ein Gespür dafür entwickeln, was bei Deinen Kunden „funktioniert“ und was nicht.

2) Call-to-Action

Du willst etwas vom Besucher Deiner Website – er soll Deine Inhalte lesen, sich anmelden, Deine Website in sozialen Netzwerken teilen und vor allem Dein(e) Produkt(e) kaufen.

Es gibt mehrere A/B-Test Ideen für Call to Action. Überprüfe Deine Formulierungen: „In den Warenkorb“? „Jetzt bestellen“? Probiere unterschiedliche Varianten. Verändere die Position und/oder Größe der Buttons. Welche Version erzielt die höhere Conversion-Rate?

3) A/B-Test Idee: Inhalte / Content

Um den potenziellen Kunden die Qualität Deiner Produkte zu vermitteln, sind Informationstexte, Studien und – vor allem – Kundenberichte ein unverzichtbares Instrument.

Wer positive Erfahrungsberichte von anderen Kunden liest, vertraut Dir und Deinem Produkt eher – man ist schließlich nicht der Erste, der das „Risiko“ eingeht.

Die Positionierung der Textarten und die damit verbundene Gewichtung ist variabel. So können z. B. eher Deine informativen Texte im Vordergrund sein. Oder doch lieber die überaus positiven Kundenrezensionen, die Dein Produkt anpreisen und Vertrauen beim Besucher erwecken.

Du kannst ein kostenloses informatives Ebook anbieten – einmal mit und einmal ohne notwendiger Registrierung vor dem Download. Sofort siehst Du, ob die Leute bereit sind, als „Bezahlung“ Ihre E-Mail-Adresse herzugeben.

4) Webseitentexte

Zu den Split-Testing Ideen, die unbedingt genutzt und ausprobiert werden sollten, gehört die Variation von Webseitentexten.

Welcher Ton kommt bei den Besuchern besser an? Und passt am besten zu Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung? Bewirbst Du eine kostenlose Erstberatung in der Anwaltskanzlei, formuliere nicht in trendiger Jugendsprache. Aber in der Tonalität zwischen absolut neutral und andererseits auch „sich kümmernd“ um die persönliche Situation der potentiellen Mandanten zu variieren, verhilft zu interessanten Ergebnissen.

5) Social Media

Die Nutzer von sozialen Plattformen wollen vor allem eines: Kommunizieren. Werbung und Kaufanregungen sind unerwünscht und entnervend. Trotzdem sind die Follower-Zahlen von Firmen immens, da die User an Neuigkeiten interessiert sind. Sie wollen zeigen, welchen Marken sie die Treue halten. Deshalb ist die Nutzung von Social Media als Firma eine schmale Gratwanderung.

Studien und Tools weisen darauf hin, um welche Uhrzeit die meisten Follower online sind. Ermittel die optimalen Content-Längen. Poste zu unterschiedlichen Zeiten. Kommt ein kurz-knackiger 200 Wörter-Text bei den Followern besser an als ein umfangreicher 2500 Wörter-Post?

6) Ladezeit

Der Faktor Geschwindigkeit ist ebenfalls ein geeigneter Gegenstand für den Split-Test. Welche Elemente Deiner Seite verursachen hohe Ladezeiten? Sind sie es wirklich wert? Lange Wartezeiten werden von Deinen Besuchern nicht toleriert.

Ohne in den Technik-Fachjargon abzudriften, musst Du dich zwischen Server Side und Client Side entscheiden. Server Side beinhaltet Formate wie WordPress und Magento, Client Side hingegen web-basierte Services. Dazu zählen Javascript Plugins, die zu längeren Ladezeiten beitragen können.

Gerade in der mobilen Version der Website bietet sich hier ein Split-Test an – auf mobilen Endgeräten werden die Ladezeiten durch Java deutlich erhöht. Grafiken könnten nicht korrekt dargestellt werden.

7) Visuelle Elemente

Gerade visuelle Elemente haben enorme Auswirkungen auf Deine Conversion-Rate. Logos, Bilder und Videos sorgen auf der Homepage für den ersten, wichtigen Eindruck. Er sorgt dafür, dass Besucher die Seite nicht sofort wieder verlassen.

Probiere verschiedene Bilder aus. Gehe mehr ins Detail. Kommt das Produkt besser an, wenn es alleinstehend oder mit einer Person abgebildet ist? Sollte die Person männlich oder weiblich sein? Im Modebereich trägt eine Trennung bei Angeboten für Frauen und Männer auf der Startseite zur Shop-Optimierung bei.

Finde heraus, ob Produktvideos oder doch eher -bilder zu mehr Klicks verleiten.

8) Mobile Optimierung

Durch die Vernachlässigung der mobilen Version der Homepage verlieren zahlreiche Unternehmen bares Geld. Längst weiß man: Der meiste Traffic kommt nicht mehr vom Desktop, sondern von den mobilen Endgeräten der Verbraucher.

Mobile Websites profitieren von der Nutzung von Blinds, Buttons und Blocks. Blinds sind einfache Navigationssysteme, die eine höhere Interaktion als Flyouts erzeugen. Buttons erleichtern dem mobilen Nutzer die Navigation. Sie sind ein weit verbreitetes Element in der mobilen Optimierung – jedoch nehmen sie viel Platz ein und Du musst auf umfangreicheren Inhalt verzichten. Diese Split-Testing Idee ist definitiv ein Versuch wert und kann Deine Conversions stark beeinflussen.

9) Conversiontrichter

Es geht um die Anzahl der Seiten, durch die sich der Nutzer klicken muss, bevor der Bestellvorgang abgeschlossen ist. Teste, ob mehr oder weniger Seiten in diesem Prozess sinnvoll sind. Ersetze die extra Seite, auf der sich der Kunde anmeldet, durch ein Pop-Up-Fenster.

Secruity Badges und Trustelemente sind in der Regel sinnvoll und fördern das Vertrauen in Deine Seite. Überprüfe trotzdem, ob sich dies in Deinen Conversions niederschlägt.

10) Content und Copywriting

Zwar ist die Aufmerksamkeitsspanne im Netz zumeist sehr gering. Trotzdem solltest Du nicht nachlässig mit Deinen Inhalten umgehen. Überlege Dir, ob eigener Content oder ein vorgefertigtes Muster sinnvoll ist.

Stelle in Deinem A/B-Test einen selbstverfassten oder in Auftrag gegebenen Text neben ein Gratismuster, das zwar etabliert und erfolgsgeprüft aber eben nicht individuell ist. Welcher Text führt zu mehr Conversions?

11) Navigation der Website

Wie sollte Deine Website aussehen, damit sich Besucher schnell zurechtfinden? Wie gelangen sie schnell zum Ziel (Anmeldung, Download oder Kauf)?

Die Entfernung der Navigationsleiste auf der Landing Page führt zu weniger Flyout-Feldern und könnte sich positiv auswirken. Die Positionierung des Suchfeldes direkt neben dem Logo führt möglicherweise zu mehr Suchanfragen.

12) Formulare

Umfangreiche Formulare mit der Abfrage sensibler Daten sind für viele Besucher ein No-Go. Das Resultat: Der Checkout.

Eine unserer wichtigen A/B-Test Ideen: Erstelle zwei Varianten – eine umfangreiche und eine mit wenig abgefragten Angaben.

13) Banner

Teste unterschiedliche Bannerinhalte auf Deiner Website oder bei der Werbung. Beispielsweise ein emotionales Bild gegen eine Rabattaktion bei gleichem Bannerdesign.

Das solltest du mitnehmen:

Nun verfügst Du über das Wissen über eine Reihe effektiver Ideen für A/B-Tests, die Dir auf dem Weg zur Verbesserung Deiner Conversion-Rate helfen werden.

Split-Testing Ideen gehören zum Standardrepertoire in der Website-Optimierung. Sie ermöglichen Dir, optimal auf Deinen Kunden einzugehen. Teste unsere Vorschläge nicht nur in der Anfangsphase Deiner Website, sondern in regelmäßigen Abständen. So stellst Du sicher, dass Deine Seite im schnelllebigen Online-Business den aktuellen Kundenansprüchen genügt und Du nicht den Anschluss verpasst.

In diesem Sinne: Fange an zu testen. Finde heraus, was funktioniert. Mache Deine eigenen Erfahrungen – mit unseren 13 A/B-Test Ideen verfügst Du über das ideale Werkzeug dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren.Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden